Energy Bikes – FAZUA erfindet eine neue Fahrradkategorie

Du bist leidenschaftlicher Mountainbiker oder Rennradfahrer und eigentlich ganz gut auch ohne Elektromotor unterwegs? Manchmal erwischst du dich aber bei dem Gedanken, dass hin und wieder etwas E-Unterstützung schon schön wäre?

E wie ein bisschen mehr Energie

Energy Bikes stehen für Räder, die ihrem Fahrer das Gefühl geben, kraftvoller und energiegeladener zu sein. Sie stehen für eine neue E-Bike Philosophie, in der es nicht mehr nur um größer, stärker, weiter geht. Während die meisten der Antriebssysteme mit mehr Motorleistung, höherer Akkukapazität und damit größerer Reichweite bzw. -höhe zu punkten versuchen, setzt FAZUA seit Beginn ganz bewusst auf schwächere Motoren und kleinere Akkus. Bereits 2015 präsentierte das Münchner Unternehmen seinen Prototyp des innovativen Antriebssystems, das seit dem Markenrelaunch im Jahr 2021 auf den Namen „Ride 50 Evation“ hört und in der Fachpresse heute als „Minimal Assist Antrieb“ bezeichnet wird. FAZUA gilt als Erfinder dieser neuen, leichten Antriebslösungen.

Wo genau liegen die Vorteile dieser Minimal Assist Antriebe und was ist ein Energy Bike? Dieser Blogartikel vermittelt dir einen systematischen Überblick.

Ride 50 Evation – Die drei Hauptbestandteile

Nur 4,6 kg wiegt die gesamte Antriebseinheit, die komplett in den Rahmen integriert ist und fast unsichtbar im Unterrohr verschwindet.

Ride 50 Evation setzt sich zusammen aus Batterie, Motoreinheit und Tretlager

Das Innenlagergetriebe („Bottom Bracket“) ist fest im Tretlager verbaut und überträgt die Motorkraft aufs Kettenblatt. Über eine beidseitige Drehmoment- sowie Kadenzmessung wird dem Fahrer in jeder Situation die optimale Unterstützung des Systems gesichert (Drehmoment: 55 Nm, Gewicht "Bottom Bracket": 1,3 kg). Die Motoreinheit, das sogenannte „Drivepack“, wiegt 1,9 kg und beinhaltet den 250 W Motor sowie die Elektronik. Darüber hinaus dient es der Aufnahme des 1,4 kg schweren Akkus, der in das Gehäuse dieser Motoreinheit modular eingesetzt und entnommen werden kann.

Motoreinheit und Akku wiegen zusammen 3,3 kg und können ganz einfach ohne Werkzeug aus dem Unterrohr entfernt werden. Dadurch wird das E-Bike in ein klassisches Bike ohne Motor verwandelt. Eine Blende, genannt „Ride 50 Downtube Cover“ kann an Stelle der Motor- und Batterieeinheit in das Unterrohr eingesetzt werden. Diese Blende bietet sogar noch zusätzlichen Stauraum, beispielsweise für eine Regenjacke, einen kleinen Snack oder eine Trinkflasche. Im Leerzustand wiegt sie nur 0,4 kg. Das Gesamtgewicht des Fahrrads verringert sich nach Entnehmen und Ersetzen der Antriebseinheit durch diese Blende um 2,9 kg.

Das Trek E-Caliber 9.8 GX Gloss Alpine Navy Smoke - White gehört zu den Energy MTBs

Die Antriebseinheit bestehend aus Batterie und Motoreinheit kann komplett entnommen werden

Mit wenigen Handgriffen kannst du dein Mountainbike in ein Energybike verwandeln

Energy Bike – Klassisches Fahrrad und E-Bike in einem

Mit dieser 2-in-1 Lösung ist FAZUA die Verbindung zweier Welten gelungen. Räder mit Ride 50 Evation Antrieb sind Fahrrad und E-Bike in einem. Doch damit nicht genug. FAZUA hat auch noch eine neue Fahrradklasse erfunden, das Energy Bike. Es ist genau das Richtige für sportliche und athletische Radler. Die Energie kommt hier nicht nur vom E-Antrieb, der Fahrradfahrer selbst sollte voller Energie stecken, denn FAZUA setzt auf die Eigenleistung des Bikers. „Energy we ride“, der 2021er Claim lässt offen, woher wieviel Energie kommt. Natürliche und reaktive Unterstützung sowie ein vollintegriertes Design und eine optimierte Balance aus Gewicht und Leistungswerten stehen hierbei im Vordergrund.

Volle Kontrolle – Bedieneinheiten und Unterstützungsstufen

Die Bedienungselemente sitzen wahlweise am Lenker (Remote rX für Rennräder, Remote bX für Mountain- und Citybikes) oder am Oberrohr (Remote fX) und kommen ganz ohne Display aus. Über einen mechanischen Knopf erfolgt das Ein- und Ausschalten. Für die weitere Bedienung steht eine intuitive Touch Oberfläche zur Verfügung. LEDs informieren über den gewählten Unterstützungsmodus sowie den Lade- und Systemzustand. Alle Bedienelemente verfügen über ein integriertes Bluetooth Modul für die Kommunikation mit dem Smartphone.

Von links nach rechts:
Remote rX, Bedienelement für den Rennradlenker,
Remote fX, rahmenintegriertes Bedienelement,
Remote bX, Bedienelement für Mountainbike und Citybike Lenker

Minimal Assist – Wieviel Unterstützung ist genug?

Unauffällige Unterstützung durch kleine, leichte Motoren sowie Bikes, denen man auf den ersten Blick gar nicht ansieht, dass sie E-Bikes sind, dafür stehen Minimal Assist Antriebssysteme. Sie liefern Energie für eine neue Generation von E-Bikes, die um einiges schlanker sind und weniger wiegen. Diese Bikes fahren sich spritziger und sportlicher, sind bergab verspielter und wendiger. Sie vermitteln ein natürlicheres Fahrgefühl als herkömmliche, schwere E-Bikes mit starken Motoren und Akkus mit hoher Leistung.

Das eZesty von Lapierre gehört zu den ersten Bikes, die mit FAZUA Antrieb unterwegs waren. Hier im Bild das eZesty AM 9.2

Mit Minimal Assist Antrieben zeichnet sich ein Gegentrend auf dem E-Bike-Markt ab. Im Vordergrund steht nicht die Frage nach der maximal möglichen Leistung der Antriebskomponenten, sondern die Frage, wieviel Unterstützung genug bzw. optimal ist. Nahezu müheloses Pedalieren, Schnelligkeit und ein Flow-Erlebnis an steilsten Uphills sind bei diesen Light-E-Bikes nicht das erklärte Ziel. Gefragt ist vielmehr eine Rückbesinnung auf Verhältnismäßigkeiten und auf den Sinn des Bikens sowie das persönliche Einsatzgebiet und die mögliche Eigenleistung. Wieviel Energie willst und kannst du selbst ins Radfahren stecken?

Mit einem Energy Bike fährst du ein Rad, bei dem es nicht allein um Messwerte und Leistung des Antriebssystems geht, sondern auch um ein möglichst natürliches Fahrgefühl. Der Antrieb soll beim Beschleunigen weder ruckartig den Kick geben, noch soll er dich nach dem Wegfall der Unterstützung oberhalb der 25 km/h ausbremsen. Ein FAZUA Antrieb beschleunigt dich mit kaum merklichen Übergängen. Bei einer Trittfrequenz zwischen 55 und 125 Umdrehungen liegt die optimale Effizienz und maximale Leistung des Energy Ride Systems von FAZUA. Ab einer Geschwindigkeit von über 25 km/h schaltet der Motor ganz sanft ab, der Antrieb wird über einen doppelten Freilauf ausgekuppelt. Bei vielen anderen Motoren spürst du dann einen erhöhten Tretwiderstand. Nicht so beim FAZUA Antriebssystem. Aus eigener Kraft kannst du Spitzengeschwindigkeiten erzielen, ohne den Motor mittreten zu müssen.

Das Domane+ ALR Crimson Red/Trek Black gehört zu den Energy Road Bikes

Die Einsparung an Akkukapazität ist eine bewusste Entscheidung, denn FAZUA geht von Bikern aus, die häufig mit über 25 km/h unterwegs sind und damit oberhalb der gesetzlich erlaubten Unterstützungsgeschwindigkeit. Der Dauerbetrieb der Antriebseinheit ist eher die Ausnahme. Unterstützung erfolgt insbesondere bei Anstiegen, schneller Beschleunigung und massivem Gegenwind. Hierfür stehen drei Unterstützungsstufen zur Verfügung, die sich jedoch auch individuell anpassen lassen. In der Grundeinstellung lassen sich die Fahrmodi folgendermaßen beschreiben.

Breeze, erkennbar an der grünen LED Anzeige, liefert mit 100 W sanfte konstante Unterstützung, die auch bei geringerer Eigenleistung dem Fahrer Rückenwind gibt.

River, mit blauer LED Anzeige, ist ein sehr sportlicher Modus. Die Stärke der Unterstützung folgt deiner eigenen Leistung. Je stärker du trittst, desto kräftiger unterstützt dich der Motor mit einer Maximalleistung von 210 W.

Rocket, der Raketenantrieb mit roter LED Anzeige, bietet dir mit maximal 250 W kraftvolle Unterstützung selbst bei moderater Fahrerleistung und hilft dir, auch die steilsten Anstiege zu bewältigen.

Über eine App können die Unterstützungsstufen individuell modifiziert und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Mehr Reichweite durch Zusatzakku

Willst du etwas längere Touren zurücklegen, so kannst du mit der FAZUA Akku Transporttasche von Fahrer aus Berlin deine zusätzliche Battery 250X bequem am Rahmen fixieren und bei Bedarf den Akku austauschen. Dieser Zusatzakku wiegt nur 1,4  kg und lässt sich bequem am Rahmen befestigen

FAZUA Akku Transporttasche von Fahrer

Mehr Spaß durch das gewisse Extra an Energie!

Fahrradfahrer, die gerne selbst in die Pedale treten, finden mit dem FAZUA Antriebssystem eine angemessen kräftige Unterstützung, die sich unauffällig und mit wenig Gewicht in ein klassisches Fahrrad integriert.

Bist du bereits mit einem E-Bike unterwegs, fährst überwiegend im Eco-Modus und wünschst dir ein möglichst natürliches Bikehandling? Energy Bikes mit FAZUA Antrieb bieten dir den perfekten Kompromiss. Bergauf erfährst du bei normalen Anstiegen leichten Rückenwind und kannst deine Kondition schonen. Bergab bereiten dir diese Bikes verspielt und handlich jede Menge Spaß beim Fahren.

Du bist auf den Geschmack gekommen? Bei uns im Shop findest du einige Energy Bikes. Schau dich gerne um und zögere nicht, uns unter+49 (0)8033 9789020 anzurufen, wenn du noch Fragen hast. Selbstverständlich kannst du uns auch eine Email an sales@e-bikes4you.com.