Neodrives Z20 von Alber – Qualität „Made in Germany!“

Alber Neodrives

Aus Albstadt im Bundesland Baden Württemberg kommt der neue und äußerst innovative Neodrives Z20 Antrieb. Zu 93 % in Deutschland gefertigt und die Endmontage findet sogar zu 100% in Deutschland statt – das Ziel ist es, ein hochwertiges Antriebssystem vornehmlich für den E-Bike Freizeitbereich auf dem Markt zu etablieren.


Inhaltverzeichnis:

Das Besondere am Neodrives Antrieb

Komponenten des Neodrives Z20

Vergleich Heckmotor Neodrives Z20 - durchschnittlicher Mittelmotor

So funktioniert die Energierückgewinnung (Rekuperation)


Das Besondere am Neodrives Antrieb ist, dass der Motor im Hinterrad sitzt, dies bietet viele Vorteile gegenüber dem Mittelmotor System:

  • Der Heckmotor ist absolut leise, kein Antriebsgeräusch ist zu hören, da kein Getriebe verbaut ist
  • Der Wartungsaufwand ist minimal, das es keine Verschleißteile gibt, für Kette, Schaltung und Ritzel reichen längere Wartungsintervalle
  • Rekuperation: Nur bei Heckantrieben ist Rekuperation möglich, hier wird die beim Bremsen frei werdende Energie wieder in den Akku eingespeist. Dies ermöglicht eine Verlängerung der Reichweite um bis zu 15% und die Bremsen werden geschont
  • Einfachste Bedienbarkeit – der Antrieb wird durch eine Remote Einheit gesteuert, das Bloks 20 Display stellt alle relevanten Daten zur Verfügung
  • Praktisch kein Energieverlust beim Treten und kraftvolles Ansprechverhalten, da der Motor direkt im Hinterrad verbaut ist
  • Auch lange Bergfahrten sind mit dem neu entwickelten Z20 möglich, dank der verbesserten Thermostabilität überhitzt der Motor auch auf längeren Bergstrecken nicht mehr.

Komponenten des Neodrives Z20:

Aus drei Komponenten besteht der Neodrives Z20 Antrieb: Dem Heckmotor, der Li-Ionen Batterie und dem BLOKS Display mit Bedieneinheit

Der Heckmotor Z20 – optisch wie auch funktional eine Bereicherung für jedes E-Bike!

Neodrives Heckmotor Z20

Bei der Entwicklung des neuen Neodrives Z20 Antriebs war das Ziel, den Motor noch harmonischer, robuster und kraftvoller zu machen. Wichtige Komponenten wie Kraftsensor und Drehzahlsensor sind sicher im Motor verbaut und dadurch bestens geschützt.

Die Magnetspulen im Motor werden am Firmenstandort in Deutschland maschinell gewickelt, dies hat den Vorteil, dass es keine Ungleichgewichte im Motor geben kann. Damit wurde ein großes Fehlerpotential ausgeschaltet und der Motor läuft harmonisch und sauber.

Die Kompatibilität des Neodrives Heckmotors ist mit allen Standard Fahrradkomponenten gegeben, seien es 11-fach Schaltungen, Standard E-Bike Beleuchtungen mit 6V z.B. von Supernova und Steckachse. Auch die Versorgung mit Ersatzteilen ist langfristig gesichert.

Zwei Akkuvarianten: 500 Wh Akku – voll integriert in den Rahmen, 612 Wh Akku extern!

Neodrives Akku Z20

Je nach Akkutyp sind Kapazitäten von 500 Wh (14 Ah) für den voll integrierten Akku und 612 Wh (17 Ah) für den aufgesetzten Rahmenakku möglich. Dies macht Reichweiten von bis zu 120 km mit einer Akku Vollladung möglich.

Das Gewicht des integrierten Akkus ist gerade mal 2,9 kg, der Rahmenakku wiegt 3,4 kg. Mit dem Standard Ladegerät kann der 500 Wh Akku in 3 Stunden vollgeladen werden, ca 80% der Akku-Kapazität sind sogar in der halben Zeit erreichbar.

Das Neodrives BLOKS Display – einfache Bedienung und übersichtliche Darstellung

Neodrives Display Z20

Die Steuerung eines E-Bikes sollte so intuitiv und einfach wie möglich vor sich gehen, damit alle Aufmerksamkeit auf der Strecke liegt und nicht am Lenker beim Display oder der Bedieneinheit.

Das Display bietet folgende Funktionen:

  • Aktuelle Unterstützungs- bzw. Rekuperationsstufe
  • Aktuelle Geschwindigkeit
  • Akku Ladestand und Restreichweite
  • Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Tages- und Gesamtkilometer
  • Fahrzeit

Es gibt zwei verschiedene Displays, das Standarddisplay BLOKS 20, das monochrom alle Funktionen bietet und das hochauflösende Farbdisplay BLOKS 20c, das auch noch Navigationsfunktionen zur Verfügung stellt.

Intuitive Bedienung und Steuerung über den BLOKS Remote Controller

Neodrives Remote Controller

Über die Bedieneinheit mit nur 5 Tasten ist die Steuerung der Unterstützungsstufen inklusive Rekuperation intuitiv möglich, ohne die Hände vom Lenker zu nehmen. Jederzeit kann mit der + oder der – Taste die Unterstützungsstufe oder die beiden Rekuperationsstufen geschaltet werden, um den Grad der Unterstützung zu regeln.

Im Vergleich zu einem durchschnittlichen Mittelmotor bietet der Heckmotor von Neodrives erhebliche Vorteile:

  • Im Mittelmotor ist ein Getriebe verbaut, das eine zum Teil erhebliche Geräuschentwicklung mit sich bringt
  • Es ist keine Rekuperation möglich, beim Bremsen wird keine Energie in den Akku eingespeist
  • Der Verschleiß von Kette und Schaltung ist beim Mittelmotor erheblich höher, auch muss der Mittelmotor regelmäßig gewartet werden
  • Mittelmotoren sprechen durch die verbaute Technologie in einigen Fahrsituationen verzögert an, beim Heckmotor ist die Kraftübertragung direkt und kraftvoll
  • Für die meisten Mittelmotoren ist die Verwendung von antriebsspezifischen Komponenten wie z.B. Kurbe und Kettenblatt zwingend, während beim Heckmotor Standard Fahrradkomponenten verwendet werden können

Kalkhoff Endeavour 5.N

So funktioniert die Energierückgewinnung beim Heckmotor Neodrives Z20

Die Rekuperation ist eine spezielle Technologie, die nur bei Heckmotoren zum Tragen kommt. Durch das Einschalten der Motorbremse beim Bergabfahren und dem Zuschalten der Rekuperationsstufen am Remote Controller werden zum einen die Bremsen geschont und Energie in den Akku wieder rück gespeist. Die Reichweite des Akkus wird um bis zu 15% verlängert, da die Energie, die beim Bremsen frei wird, vom Motor wieder in den Akku geführt wird.